040 - 55 55 62 31 040 - 55 55 62 31

Vernetzungstreffen der AlphaDekade in Bonn12.06.2024

Anfang dieser Woche sind wir anlässlich des Vernetzungstreffens der lebensweltorientierten Projekte der AlphaDekade nach Bonn gereist. Auf dem Weg dorthin legten wir am Vortag einen Zwischenstopp bei aktiv-S TRANSFER in Köln ein, um dort die Feinplanung für unseren gemeinsamen Vortrag auf der Konferenz abzuschließen.

Doch der Reihe nach. Nach den Grußworten von Vertreter:innen des Bundesinstituts für Berufsbildung, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Koordinierungsstelle der AlphaDekade, wurden am Vormittag in Workshops vier verschiedene Themenschwerpunkte beleuchtet: „Familiengrundbildung – gestalten, vernetzen, verstetigen“, „Informelle und formelle Lernsettings: Ansätze, Rahmenbedingungen, Übergänge“, „Grundbildung sozialraumorientiert anbieten“ und „Selbstbestimmtes Alltagslernen mit und ohne Lernbegleitung“. Im direkten Anschluss an die Mittagspause konnten sich die Teilnehmenden aus Projekten, Politik und Wissenschaft auf dem „Marktplatz der Projekte“ über die konkreten Ergebnisse der Transferförderphase informieren und austauschen. In diesem Rahmen wurden auch die Produktdatenbank des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung und die Fördermöglichkeiten der Erwachsenenbildung durch die Nationale Agentur beim BIBB vorgestellt.

Dr. Sabine Schwarz von aktiv-S TRANSFER und Christine Biskamp von Neu Start St. Pauli 360°

Am Nachmittag gestalteten wir gemeinsam mit den Kolleg:innen von aktiv-S TRANSFER einen Input mit anschließender Workshop-Phase zu projektübergreifenden Fragestellungen, Ideen und Strategien, die für die „Verstetigung von Bildungs- und Beratungsangeboten in der lebensweltorientierten Alphabetisierung und Grundbildung“ eine Rolle spielen: Wie lassen sich Grundbildungsangebote und ihr Nutzen sinnvoll als „Produkte“ beschreiben, um sie besser verkaufen zu können? Welche Interessenten können für diese Angebote adressiert werden? Und welche guten Argumente braucht es, damit aus Interessenten Käufer der Angebote bzw. „Produkte“ werden? Das in den Workshops gesammelte Erfahrungswissen der Teilnehmenden zu diesen und weiteren Fragen werden wir im nächsten Schritt sortieren, um unsere seit längerem laufende Zusammenarbeit mit aktiv-S TRANSFER und BiG Transfer aus Karlsruhe in die Veröffentlichung eines gemeinsamen Transferproduktes münden zu lassen.

Wir danken der Koordinierungsstelle der AlphaDekade für die Organisation des gelungenen Vernetzungstreffens!